Sie sind hier : Startseite →  (6) Die ganz große Historie→  Wahrheit oder Legende

Die Historie der Magnetband Technik - Hier weichen wir vielleicht ab von der Wahrheit, denn hier wissen wir es nicht genau. Jetzt wird´s nämlich philosophisch.

.
Die Wahrheit ist kostbar
, wenn man sie weiß oder zu wissen glaubt, oder wenn man die Aussage oder Behauptung beweisen kann. Das trifft bei so gut wie allen unseren technischen Aussagen hier in diesem Web zu. Die technischen Aussagen können wir lückenlos beweisen.

Bei der Historie der Magnetbandtechnik und den Kommentaren sind wir größten Teils auf die Aussagen der anderen angewiesen, denn wir waren ja nicht dabei. Wir haben weltweit im ebay recht viele alte Bücher ersteigert, die zum Teil aus den 50er Jahren stammen und die realen Tatsachen aus der kurzen Vergangenheit aufzeigen bzw. aus deren Erinnerung und aus der Erfahrung der Autoren darstellen. Dazu gibt es im Internet immer mehr Fragmente bzw. Aufzeichnungen aus den Archiven der diversen Universitäten (und davon gibt es erstaunlich viele weltweit), die sich auch mit dieser Materie beschäftigen.

Die großen Suchmaschien sind hier eine wirkliche Hilfe, denn dort findet man so gut wie alles, sicherlich in vielen Fragmenten großzügig verteilt. So haben wir ausführlich und lange recherchiert und dann in der großen "Technik Story" sehr wohl abgewogen, was zu sehr in den Bereich der Legenden gehört oder ob etwas mehrfach hinterlegt ist.

Zu viele "alte Herren" erinnern sich
nach 60 Jahren nur noch "nebulös" an Fragmente von Erlebnissen und Geschichten, die sich im Nachhinein als verklärte Träume ihrer "Wahrheit" herausstellen.

Also nehmen Sie es gelassen, wenn es nicht in Ihre Welt paßt
, es ist eben unsere oder meine Meinung. Für Anregungen und Kritik sind wir immer aufgeschlossen. Und niemand wird Sie hindern, Ihre "korrigierte" Version der Wahrheit auf Ihren Seiten ins Netz zu stellen.

Und darum auch der einleitende Nachsatz zur großen Historie :

.

Beispiel :
1945 - Das Magnetophon auf dem Weg nach Amerika ....

Im Internet und in amerikanischen Firmenpublikationen wurde immer erzählt (oder "berichtet"), daß ein gewisser Mr. Jack Mullin etwa 1945/46 die ersten beiden AEG K4 Bandgeräte - die Magnetophone - aus Deutschland mit nach USA (Californien) verschifft (oder "verbracht") hatte und er sie dann zum Ende 1946 wieder zum Laufen gebracht hatte.

Dann seien diese beide deutschen AEG Magnetophone mit der medialen Hilfe von Entertainer Bing Crosby etwa 1947 im US-Rundfunk zum Einsatz gekommen. - Und vorher "hätte" niemand etwas davon gewußt.

So weit so gut. Doch auf einmal (in 2017) bekommen wir die Originale einer Hauszeitschrift einer New Yorker Leer-Platten-Firma in die Hände und die schreiben dort einen Bericht darüber, daß am 5. November 1946 an der US-Ostküste ein deutsches Magnetophon mit HF Vormagnetisierung vom "OTS = Office of Technical Services" interessierten amerikanischen Firmen vorgestellt wurde.
.
Anfang 2019 bekommen wir von einem uns bis dahin nicht bekannten Zeitzeugen eine viel frühere Kopie eines sogenannten "Intelligence Report"s bereits aus NOVEMBER 1945 in die Hände, in dem von einer Präsentation des deutschen AEG K4 Magnetophons im US-Wirtschaftsministerium in Washington DC vom 25. Nov. 1945 ausführlichst berichtet wird.

So lange hatte es also gedauert, bis die lange gepflegten (sehr werbewirksamen) Legenden und Glorien um die US-Magnetband-Firma AMPEX zurecht gerückt wurden. So ist das mit der Wahrheit.

.

Noch ein Blick auf die gedruckte "Wahrheit" der Publikationen zwischen 1933 und 1945

Nach dem Lesen von vielen vielen Zeitschriften und Büchern aus der Hitlerzeit des 3. Reiches ist es klar, dort stimmte so gut wie NICHTS mit der Realität überein. Alles war entweder völlig falsch und an den Haaren herbei gezogen oder irgendwie zwischen den Zeilen geschrieben.
.

.

- Werbung Dezent -
© 2003/2019 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt