Sie sind hier : Startseite →  (4) Historie - Video Technik

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Im Volksmund wurde ein Magnetbandgerät für Filme und Fernsehbilder der oder das "Video" genannt.
Die Fernseh-Profis sprachen von der "MAZ".

Nach den ersten Tonbandgeräten 1935 (also "Audio") kamen dann 1956 die ersten "Video"- Recorder.

Und erst kamen die Großen, also die ganz ganz großen. Auch hier spielte Ampex eine Schlüsselrolle, sowohl bei der Entwicklung der Technologie als auch beim geheimnisvollen Marketing. In der großen Magnetband Historie finden Sie einiges über die geheimnisvollen Holz-Kisten, die angeblich öfter nachts zu den großen Messen quer durch die USA geflogen wurden und dann doch nicht gezeigt wurden. "Man" wollte bei Ampex vorbeugen, falls etwa die Konkurrenz schon solch ein Farb-Video-Teil auf dieser oder jener Messe aus dem Hut gezaubert hätte.

Rechts eine "modernere" (das ist jetzt aber relativ) Ampex MAZ von etwa 1957/59 - eine der letzten monumentalen Farb-Maschinen. MAZen dieser Art (meist FESE) wurden in zweistelligen Stückzahlen beim ZDF und hundertfach bei der ARD eingesetzt und einige sind inzwischen im Wiesbadener Fernseh- fundus gelandet. Diese MAZen sind inzwischen nahezu alle ausgemustert. Darunter zu sehen ist der eigentliche "Kopf", der sogenannte Quadruplex Scanner, ein rotierender Magnetkopf, der bei den 2" Maschinen noch nicht schräg zum Band drehte, sondern im rechten Winkel.

Die Konkurrenz zu Ampex waren die finanzstarken US Firmen wie RCA und Xerox und dann noch ein paar kleinere Firmen, die aber hierzulande nie nennenswert in Erscheinung traten, mußten sie doch hier bei uns PAL Farb-Systeme anbieten. In Europa und Asien tat sich um 1950 bis 1956 erst mal überhaupt nichts auf diesem Gebiet, dort wurden mühsam die Kriegsschäden beseitigt.

Grundig und Philps, zwei der größten auf der Welt.

Also rauften sie sich zusammen, die beiden großen Weltunternehmen Grundig und Philips und . . . . . weiter geht es hier.

Und dann kamen sie, die Japaner.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt