Sie sind hier : Startseite →  Grundlagen Magnetband-Technik→  Stahlbandversuche

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Für ganz spezielle Anwendungen gab es noch Stahlband(-folie)

Uns ist aus dem Agfa Erbe auch dieses Stahlband in die Hände gefallen. Es wurde vor langer Zeit von der NARMCO an AGFA in Glendale geschickt. Das Stahlband ist genau 1/2" breit und auf einer Metallspule unbekannten Formates.

Vermutlich war dieses Band für extrem sichere Anwendungen (ähnlich dem Flugschreiber) entwickelt worden und kam nur in ganz speziellen Geräten zum Einsatz.


Der Absender Whittacker Corporation mit seiner Tochterfirma NARMCO Research & Development Division - 3540 Aero Court - San Diegp, California 92123 hat dieses Muster an AGFA USA nach Californien gesandt.


Wir vermuten ein damaliges Versanddatum vor 1970.


- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt