Sie sind hier : Startseite →  Magazine + Zeitschriften→  Grundig TI Techn. Information→  Grundigs GTIs ab 1963

Grundig Technische Informationen 1963-Februar

Der Grundig RT 50, ein Spitzentuner aber noch komplett mit Röhren.

Grundig Technische Informationen 1963-Mai

Grundig Technische Informationen 1963-August

Grundig Technische Informationen 1963-November

Der Grundig Vollverstärker SV 50, ein transistorisiertes Wunderwerk.


Grundig Technische Informationen 1964-Januar

Grundig Technische Informationen 1964-April

Grundig Technische Informationen 1964-August

Grundig Technische Informationen 1964-Dezember

Grundig Technische Informationen 1965-März

Grundig Technische Informationen 1965-Juni

Grundig Technische Informationen 1965-September

Grundig Technische Informationen 1965-Dezember

Von den Ausgaben 1964 und 1965 fehlen noch einige. Auch wird von den Monats- Ausgaben auf die Nummern-Ausgaben zurück gewechselt. Es war offensichtlich verwirrend, wenn ein Monat gefehlt hatte.

.

Grundig Technische Informationen 1966-01

Grundig Technische Informationen 1966-02

Grundig Technische Informationen 1966-03

Grundig Technische Informationen 1966-05

Ein zweites Wundergerät - der Hifi-Tuner-Verstärker HF 500 nur mit Transistoren.

Dazu ein neuer Magnetvorverstärker MV3 mit 4 Silizium Transistoren aber ohne eigenen Trafo. Dafür sind jetzt die neuen 5 Pol Stereobuchsen richtig beschaltet.

Weiterhin eine ausführliche Prüfanleitung für den SV40 / SV80 Vollverstärker.

Grundig Technische Informationen 1967-01

Grundig Technische Informationen 1967-03

Hier werden diverse Meßgeräte ausführlich erläutert, beinahe besser als in anderen Herstellerprospekten, zum Beispiel die Klirrfaktor-Meßbrücke KB55.



Grundig Technische Informationen 1967-04

Grundig Technische Informationen 1968-01

Grundig Technische Informationen 1968-02

Grundig Technische Informationen 1968-03

Zwei neue Hifi-Geräte katapultieren Grundig auf einmal ganz nach oben. Das sind der neue SV 140 Vollverstärker und der einsame Grundig Spitzen-Tuner RT100. Einsam, weil es in dieser Kategorie nur ganz wenige Wettbewerbsprodukte gibt. 

Auch der SV140/SV200 waren zu ihrer Zeit Weltspitzenklasse. Leider ist bei er Notwendigkeit der gedrängten Bauweise das Kühlungskonzept der Endstufe etwas ins Hintertreffen geraten. Die thermische Luftzirkulation ist mangelhaft und führte später bei Powerusern zu vielen Ausfällen.

Weiterhin wird der Service-Meßplatz für den RT 100 vorgestellt.

Und es gibt das Kapitel für digitals Messen
.

Grundig Technische Informationen 1968-04

Für die damalige Zeit noch ungewohnt, ein Stereo Kofferradio von Grundig, der Stereo Concert Boy, auch optisch war das eine chromglänzende Wucht für damals.
Drinnen gab es zwei riesige Ovallautsprecher für den guten Grundig Sound.
.
Der riesige Tongenerator TG4 gehört heutzutage zum ganz alten Eisen.

Grundig Technische Informationen 1969-01/02

Diese Ausgabe betrifft nur Fernsehen, Fernsehgeräte und die Fernsehmeßtechnik.

Grundig Technische Informationen 1969-03

Das TK 3200 war ganz offensichtlich ein Nachbau des sehr erfolgreichen UHER Report 4000. Was sich im Hintergrund wirklich abgespielt hatte, als das TK3200 nach nur wenigen 200 Stück abgesetzt wurde und das TK 3400 nie auf den Markt kam, behalten die wenigen Zeitzeugen für sich - oder sie ranken irgendwelche Legenden um diese Geschichte.

Eine lebende "Quelle" erzählt, daß dieses Gerät ohne weitere Prüfungen dem Max Grundig "untergeschoben" worden sei, und daß der Max sehr sauer war, als er von dem geklauten Design und dessen Folgen erfahrenhatte. Der Entwickler bekammm damals ersthafte Probleme.

Hier wird das Gerät also genauestens beschrieben.

Dazu eine Beschreibung des Philips 1/2 Zoll Videorecorders mit dem Grundig Namen BK 100 mit vielen sehr genauen Informationen.

Weiterhin werden die neuen Halbspur- und Viertelspur Stereo- Tonköpfe beschrieben.

Auch der RTV 650 - noch besser als der RTV 600 - bekommt eine genaue Darstellung sowie auch die Bandgeräte TK 246 und TK 248. - Zum Schluß wird der Satellit 210 samt Schaltbild beschrieben.
.

Grundig Technische Informationen 1969-03 Rückseite

Das eigene Fernsehstudio im Wohnzimmer, ein Traum für viele Pappies der 1970er Jahre. Doch der Recorder war von bescheidener Qualität und sehr anfällig wie die meisten Consumer-Geräte von Philips.

Dagegen waren die späteren professionellen Kameras der LDK 9 Serien das genaue Gegenteil, nämlich hervorragend mit echten Weltbestleistungen.

- Werbung Dezent -
© 2003/2019 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt