Sie sind hier : Startseite →  Magazine Zeitschriften→  Tonband Lexikon

Magnetbandtechnik (von AGFA)

Im Jahr 1971 hat auch AGFA ein Büchlein für Magnetband- technik herausgebracht. Geschrieben wurde es von Dr. Rindfleisch, der auch schon eine Menge anderer Tonbandbücher geschrieben hatte.

In diesem Band ist zuerst ein Glossoir der Begriffe aufgeführt
. Am Ende kommen Literaturhinweise und Fachwörter-Listen. Die einzelnen Begriffe sind wirklich anschaulich und allgemeingültig für den Laien erläutert. Sicher ist das Wissen von 1971 sowie der Sprachgebrauch ungewohnt, aber es war ja "erst" 1971.

Im Vergleich:
Die (betriebsinternen) Ausführungen der BASF erläutern sehr detailiert die Einsatzgebiete der speziellen Studiobänder im allerobersten Qualitätsbereich und deren Unterschiede im Rundfunkstudio bzw. im Aufnahmestudio der Plattenindustrie.

Insofern ergänzen sich diese beiden Publikationen nahzu genial. In den einezlnen Seiten werden entsprechende Anmerkungen und Verweise aufgenommen, die vorher im gedruckten Band natürlich so nicht möglich waren.

Einleitung (aus dem Agfa Büchlein von 1971 !! 7.Aufl.)

Das gesamte Gebiet der Magnetbandtechnik weitet sich immer mehr aus, insbeson­dere, seit in letzter Zeit zu der magnetischen Schallaufzeichnung die magnetische Bild­aufzeichnung (Videoband) und die magnetische Impulsspeicherung (Computerband) hinzugekommen sind.

Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere Anwendungs­gebiete, wie die automatische Steuerung von Werkzeug- und Druckereimaschinen, die magnetische Registrierung geophysikalischer Messungen, die Automatisierung und Registrierung von Buchungsvorgängen aller Art oder die Datenspeicherung auf den Trommeln von Rechenmaschinen, die alle das Prinzip der magnetischen Impulsauf­zeichnung verwenden.

Es ist daher erforderlich, einen zusehends größer werdenden Personenkreis mit den Grundlagen dieser Technik vertraut zu machen, insbesondere auch Kaufleute, die Kunden fachmännisch beraten sollen und denen dieses Gebiet doch mehr oder weniger fremd ist.

In den Lehrgängen für technische Kaufleute erwies es sich als notwendig, daß die Teilnehmer nach Beendigung eine schriftliche Zusammenstellung des Lehrstoffes er­hielten, damit sie das in zusammengedrängter Zeit Gelernte auch später auffrischen konnten.

Aus diesem Grund entstand die folgende Zusammenstellung, die, in alphabetischer Reihenfolge geordnet, einen großen Teil der gebräuchlichsten Fachausdrücke deutet. Es wurde versucht, die Darstellung nach Möglichkeit so zu gestalten, daß sie auch ohne Grundkenntnisse in der Physik verständlich ist. Wenn sich für die Erklärung weitere Fachausdrücke nicht vermeiden ließen, so sind diese an anderer Stelle gesondert an­geführt. Die Verweisung ist durch einen Pfeil (-^) gekennzeichnet.

Dadurch ist vieles netzartig miteinander verbunden, so daß man beim Lesen immer wieder an andere Stellen geführt wird. Als Lehrbuch ist diese Aufstellung weniger geeignet, da sie eigentlich einen mündlichen Vortrag mit praktischen Demonstrationen voraussetzt. Dennoch wird derjenige, der z. B. durch Reparatur von Tonbandgeräten oder durch eigenes Studium schon einige Vorkenntnisse besitzt, manches finden, was ihm nütz­lich sein kann.

Während in der ersten, nur zum internen Gebrauch bestimmten Auflage bewußt auf Abbildungen verzichtet wurde, erwies es sich jetzt als zweckmäßig, neben der text­lichen Erweiterung auch einige Abbildungen mit aufzunehmen, die das Verständnis noch mehr fördern.

Wir hoffen, mit dieser Broschüre eine Lücke schließen zu können. Möge sie dazu bei­tragen, auch dem Nichtfachmann einige nicht ganz einfach zu verstehende Vorgänge der Informations-Speicherung auf Magnetband besser verständlich zu machen.

Vorwort zur 7. Auflage

Seit dem Erscheinen der 6. Auflage ist die Entwicklung weiter fortgeschritten. Insbe­sondere sind in der magnetischen Bild- und Datenaufzeichnung bedeutende Neuerun­gen eingetreten, so daß der bisherige Titel „Tonbandtechnik", dem erweiterten Sach­gebiet angepaßt, in „Magnetbandtechnik" abzuändern war. Dieser Entwicklung wurde auch durch die Aufnahme neuer Stichworte aus dem Gebiet der Informations- und Videotechnik Rechnung getragen.

Da auf dem deutschen Markt vermehrt hochwertige Magnetbandgeräte mit englischer Beschriftung angeboten werden, wurden die wichtigsten englischen Ausdrücke mit kurzer Übersetzung aus der 6. Auflage übernommen und ergänzt. Wir hoffen, damit einem oft geäußerten Wunsch zu entsprechen.

Das äußere Gesicht der Broschüre wurde an die neue AGFA-GEVAERT Schriftenreihe für Photo und Magnetband angeglichen, in der weitere Druckschriften erscheinen, die das Magnetbandgebiet betreffen.


- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt