Sie sind hier : Startseite →  Technik und Wissen→  Das (Data-) Band→  DLT Band-Wissen

Was geht auf einen Durchgang ?

Zum qualifizierten Bewerten der Schreib/Lese Leistung von DLT Laufwerken gehört natürlich auch die Information, wie viele Daten in einem Durchgang (einer Serpentine) geschrieben werden können. Sie wissen, alle Linear Tape Laufwerke schreiben serpentinenartig ihre Spuren auf das jeweilige Band.

 

  • Ein DLT 2000 XT / 4000er Laufwerk schreibt immer 2 Spuren gleichzeitig. Dabei kann das DLT 4000 Laufwerk ca. 300 Megabyte innerhalb einer "Serpentine" schreiben. (Wir testen dann auch immer 400MB schreiben und lesen, damit wir zumindest auch den Rückwärtsgang ausprobiert haben.) Bei 128 Spuren sind das insgesamt 64 Serpentinen je 300 MB und das sind dann die 20 Giga netto netto ohne Kompression.
  • Ein DLT 7000 / 8000er Laufwerk schreibt immer 4 Spuren gleichzeitig. Ein 7000er schreibt also ca. 700 Megabyte innerhalb einer Serpentine. (Wir testen dann auch immer 900MB bzw. 1,2 Giga schreiben und lesen, damit wir auch hier den Rückwärtsgang ausprobiert haben.) Bei 208 Spuren sind das dann 52 Serpentinen x 700 MB und das sind dann die spezifizierten 35 Gigabyte pro Band netto netto ohne Kompression.
  • Ein DLT1 / VS40/80 Laufwerk schreibt ca. 450 MB pro Serpentine. Hier lassen wir immer mindestens 800 MB scheiben und lesen, um beide Richtigen zu testen. Ein DLT1/VS40/80 schreibt (und liest) die Daten deutlich langsamer (max 2.8MB/s) als ein DLT7000/8000.

S-DLT und LTO schreiben die Spuren noch dichter.

Im S-DLT Bereich steht mehr über die Spurdichte und mit wie vielen Spuren und mit welchenTricks bzw. mit welcher Technologie man die notwendige Präzision erreicht.

 

Dann haben wir gerade die "used LTO" Seiten angefangen, denn die Technik ist ähnlich und inzwischen auch bei Quantum verfügbar.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt