Sie sind hier : Startseite →  Magnetband-Kassetten→  Video Kassetten→  Die Digital 8 Kassette

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Auch eine Video 8 Kassette mit wieder anderem Band

Nach dem analogen Video 8 Format von 1985 und der Hi 8 Erweiterung von 1989 wurde nun die Aufnahme Technik auf die moderne digitale Speicherung der Bild- und Ton- Daten umgestellt. Wobei Digital 8 mit (auch nur) ca. 400 Linie nicht deutlich besser war als Hi 8, alleine die Möglichkeit, verlustfrei zu duplizieren und edelsten rauschfreien digitalen Hifi Ton aufzuzeichnen, das war der Fortschritt.

Erst die spätere miniDV Kassette kann mit nahezu 500 Linien beinahe echte Studio Qualität aufzeichen. (PAL hat theoretisch 625 Zeilen!) Die Digital 8 Bandkassetten sind mechanisch denen der Video 8 und Hi8 nahezu völlig identisch.


Ein Kommentator schreibt im Jan 2013 dazu:

Das Digital 8 Format kam nach DV/MniDV auf den Markt, etwa um 1998.  Das aufgezeichnete Signal ist identisch mit dem von DV, damit auch die Bildqualität!

Der Grund für die Entwicklung: Sony wollte bisherigen Video 8 / Hi8 Nutzern dieses System verkaufen mit dem Argument, dass man damit auch die alten analogen Bänder weiter verwenden konnte.

Diese Idee floppte jedoch. Im Gegensatz zu DV konnte man nicht nachvertonen, es gab nur einfache Camcorder.

PAL hat immer 625 Zeilen in VERTIKALER Richtung. Diese Zeilenzahl ist unveränderlich, egal ob VHS oder DV. Die Angaben 260 "Zeilen" oder 400 "Zeilen" (korrekt ist eigentlich Linien !!!) beziehen sich auf die Horizontalauflösung, die Abhängig von der aufzeichenbaren Bandbreite ist. Diese wurde oft auch in MHz angegeben.

.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt