Sie sind hier : Startseite →  Technik und Wissen→  Die Magnetköpfe→  Bogen Berlin 1965 (2)

Prospekt 1965 - BOGEN Professionelle Magnetköpfe (5)

erfüllen höchste Ansprüche hinsichtlich Frequenzgang und Dynamik. Ab Mitte 1965 wird die Breite dieser Magnetköpfe und der dazugehörigen Abschirmgehäuse um etwa 3 mm auf die in diesem Katalog angegebenen Masse herabgesetzt. Die Wellig- keit des Wiedergabefrequenzganges konnte im Zusammenhang hiermit völlig beseitigt werden.
Die verschiedensten Sonderausführungen- z.B. zum schnellen Vervielfäl­tigen von Tonbändern oder Magnetköpfe mit besonderen Spurlagen und Be­festigungsmöglichkeiten sowie Datenspeicher- köpfe mit einer Spaltlage von 90 °± einer Winkelminute zur Befestigungsebene - sind auf Wunsch lieferbar.

Ausführungen : (1/4" Magnetband - 1)

Ausführungen : (1/4" Magnetband - 2)

Ausführungen : (16mm Magnetfilm)

Ausführungen : (1/2" Magnetband)

Ausführungen : (1/2" Magnetband und 17,5mm Magnetfilm)

Ausführungen : (3/4" Magnetband und 35mm Magnetfilm)

Abschirmungen für PROFESSIONELLE MAGNETKÖPFE

10um Spaltbreite
20um Spaltbreite bei 19cm/s

Professionelle Aufnahmeköpfe

Aufgezeichneter NF-Pegel und Klirrfaktor k3 als Funktion des 100 kHz Vormagnetisierungsstromes. Konstanter NF-Strom sowie 0 dB HF-Vormagnetisierungsstrom entsprechen der Arbeitspunkteinstellung bei 1 kHz für einen Bandfluß von 32 mM/mm mit einem k3 von 3%. Die Spaltbreite des Wiedergabekopfes be­trägt 3um.


Für eine optimale Höhenaufzeichnung wird bei 19 cm/s Bandgeschwindigkeit eine Spaltbreite des Aufnahme­kopfes von l0um empfohlen, für 38cm/s und 35mm Magnetfilm-Geschwindigkeit dagegen eine Spaltbreite von 20um.

Die zur Aufzeichnung des Bandflusses nach DIN 45513/2/3/4 erforderliche Aufsprechstromüberhöhung unter den Betriebsbedingungen für:

  • a) 38 cm/s Bandgeschwindigkeit, Spaltbreite der Aufnahmeköpfe 20um
    Die Vormagnetisierung ist auf den 1,2 fachen Wert des HF-Stromes eingestellt, der bei 1 kHz das Magnet­band-Empfindlichkeitsmaximum ergibt. Dabei ergibt sich für Bezugspegel bei 1 kHz ein kubischer Klirr­faktor (k3) von etwa 1,8%.
  • b) 19 cm/s Bandgeschwindigkeit, Spaltbreite der Aufnahmeköpfe 10um
    Der HF-Vormagnetisierungsstrom ist so eingestellt, daß sich für Bezugspegel bei 1 kHz ein Klirrfaktor (k3) = 1% ergibt. Magnetbänder mit größerer Höhenempfindlichkeit verlangen bei gleichem Klirrfaktor eine geringere Aufsprechüberhöhung, die den nutzbaren Aussteuerbereich des Bandes bei hohen Frequenzen er­weitert.
  • c) 9,5 cm/s Bandgeschwindigkeit, Spaltbreite der Aufnahmeköpfe 10um
    Der HF-Vormagnetisierungsstrom ist so eingestellt, daß sich für Bezugspegel bei 1 kHz ein kubischer Klirr­faktor (k3) = 2 % ergibt.

-

Die dargestellten Aufzeichnungseigenschaften der Professionellen Aufnahmeköpfe sind jeweils mit dem zur Bandgeschwindigkeit zugehörigen Leerteil des DIN-Bezugsbandes ermittelt:

  • DIN-Bezugsband 38 AGFA-Magnetband FR, Charge 6004
  • DIN-Bezugsband 19 BASF-Magnetband LGS 52, Charge 22138
  • DIN-Bezugsband 9 BASF-Magnetband LGS 26, Charge 110211

-

Professionelle Aufnahmeköpfe

Kubischer Klirrfaktor k3 und aufgezeichneter NF-Pegel der Professionellen Aufnahmeköpfe mit l0um Spaltbreite als Funktion des 1 kHz Aufsprechstromes bei 19 cm/s Bandgeschwindigkeit. Der 0db NF-Strom entspricht der Arbeitspunkteinstellung bei 1 kHz für einen Bandfluß von 32mM/mm Spurbreite mit einem k3 von 3%.

Professionelle Löschköpfe

Die Löschdämpfung des Löschkopfes PL 115 in Ab­hängigkeit vom 100kHz Löschstrom gemessen bei 38cm/s. Gelöschte Frequenz : a) 250 Hz, b) 1 kHz

Frequenzgänge der Professionellen Wiedergabeköpfe

Frequenzgänge der Professionellen Wiedergabeköpfe beim Abtasten der Bezugsbänder nach DIN 45513 a) 38 cm/s 10um Spaltbreite, b) 19 cm/s 3um Spaltbreite, c) 19 cm/s 5um Spaltbreite, d) 9,5 cm/s 3um Spaltbreite.

Die Übersprechdämpfung der Professionellen Mehrspurköpfe

Die Übersprechdämpfung der Professionellen Mehrspurköpfe in Abhängigkeit von der Trennspurbreite ge­messen bei 19cm/s Bandgeschwindigkeit und 1kHz :
a) konventionelle Mehrspurköpfe, b) Mehrspurköpfe mit 0,75mm Trennspurbreite, Datenspeichermagnet­köpfe mit asymmetrisch angeordneten Spulen, c) von Spur 1 zu Spur 3, d) von Spur 1 zu Spur 2.

Und hier die Maße der BOGEN-Professionellen Magnetköpfe für 1/4"-Magnetband

Dieser Teil ist eingefügt, damit der Leser eine Einblick in die Vielfalt der damaligen Produktion von nur einer Firma erhält.

 

 

Ausführungen für 16 mm Magnetfilm

Ausführungen für 16 mm Bildpositivfilm und 17,5 mm Magnetfilm

Ausführungen für 1/2"-Magnetband

Ausführungen für 1/2''-Magnetband

Ausführungen für 3/4"- und 1" - Magnetband sowie 35 mm Magnetfilm

Ausführungen für 35 und 70 mm Bildpositivfilm

Dazu gab es auch noch unzählige Abschirmungen und viel Zubehör für Professionelle Magnetköpfe

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt