Sie sind hier : Startseite →  Technik und Wissen→  Die Magnetköpfe→  Bogen Berlin 1968

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

1968 - unser letzter Katalog der Firma Wolfgang Bogen Berlin
- auch ein sehr ausführlicher Katalog

Wie man der Bogen Chronik entnehmen kann, hatte sich auch die Firma Bogen eine eigene Hausdruckerei zugelegt. Offensichtlich waren die Gründe (ganz natürlicher Leidensdruck) nahezu die gleichen wie beim Autor gr, der sich in den 70ern auch eine kleine Rotaprint Maschine zugelegt hatte.

Während in Wiesbaden aber nur Einzelblätter gedruckt wurden, hatte Bogen in Berlin Bedarf an vielen kleinen Broschüren. Die mußten irgendwie gebunden werden und das war nun nicht mehr so einfach.

Der Inhalt der Bogen-Broschüre ist sehr professionell, die Aufmachung dagegen weniger. Es ist solide hausgemacht.

.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt