Sie sind hier : Startseite →  (4) Historie - Video Technik→  Video-Kopf-Technik→  Die Schrägspur

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Helical Scan oder die Schrägspurtechnik

Hier können die deutschen "National Patrioten" den Amerikanern mal wieder die Stirne bieten.

Denn die Schrägspurtechnik ist auch eine deutsche Idee und ein deutsches Patent von Dr. Schröter und Herrn Schüller.

Schüller hatte bei der AEG 1932 den Ringspalt Magnetkopf entwickelt und patentiert, die Grundlage aller magnetischen Aufnahmen auf Band oder Platte.

 

Nach dem verloren Krieg wurden damals von den Siegermächten alle deutschen Patente "für nichtig erklärt", dennoch, es waren überwiegend deutsche Entwicklungen von klugen deutschen Köpfen.
.

  • Entschuldigung : Das obige mit den deutschen Patenten ist und war leider wirklich dummes Zeug und grundfalsch, obwohl es vielfach in der Funkschau und der Funktechnik und auch im Spiegel und anderen Magazinen ab 1946 bis nach 1990 (schwarz auf weiss) falsch stand. Hier steht es korrekt und fundiert.

.

Der nachfolgende Absatz wurde wieder herausgenommen, denn er war historisch falsch.

Dieser Teil wird gerade überarbeitet und neu aufgesetzt.
.

- Werbung Dezent -
© 2003/2018 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt