Sie sind hier : Startseite →  (4) Historie - Video Technik→  Video-Einblicke→  Grundig Video 2000

Zum Auffrischen und Schmunzeln . . .

. . . sind diese Museums-Seiten hier gedacht, denn viele wissen nicht mehr oder noch nicht, wie es damals angefangen hat und wie das wirklich funktioniert mit den Tonband- und den Magnetbandgeräten aus alter Zeit. Viele Bilder können Sie durch Anklicken vergrößern, auch dieses.

Bei Video 2000 hätten sie jetzt gelernt, dachten viele.

Wir auch. Doch diese Video Geräte hatten auch noch oder immer noch so viele Macken wie die VCR Generation.

 

Es ist heute völlig unverständlich, wie man bei der abzusehenden Pleite eines Markteintrittes (VCR ab 1971) ein ebenso unausgereiftes Folgeprodukt in den Markt schieben konnte.

 

Gut, es wurde Einiges verbessert, dafür Anderes verschlimmbessert. Von dem schrägen Band durch die Huckpack-Spulen kam man ab. Die erforderliche Präzisions- Mechanik hatte man einfach nicht in den Griff bekommen.

 

Doch dafür baute man jetzt ein neues Laufwerk mit beidseitg bespielbaren Kassetten. War bei VCR die Huckepack Kassette robust, dafür das Laufwerk kompliziert und wackelig, war jetzt die Video 2000 Kassetten mit eines der Probleme.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt