Sie sind hier : Startseite →  Magazine + Zeitschriften→  Die "Grundig Revue"→  Revue 1952

1952 hatte Max Grundig schon seine Nase für Innovationen

Er baute eine Testserie Fernseher, denn ohne einen Fernseher war das neu deutsche Fernseh-Programm zum Scheitern verurteilt. Und Max Grundig hatte in Fürth unterm Dach seines Direktions-Hauses einen kleinen Fernseh-Sender bauen lassen - von Walter Meyer, dem "Labormeyer".

Damit war er den anderen Herstellern wieder mal um Längen voraus, selbst Telefunken. Und Max Grundig hatte Lumophon gekauft, eigentlich ein Wettbewerber im gleichen Ort. Mit Lumophon wollte Kurt Bier ein Magnetbandgerät für alle bauen, nach seinen Ideen. Max Grundig fand das super und legte voll los. Mehr steht in der Grundig Historie.


.

Wir suchen leihweise die Grundig Revuen vor 1957 zum Durcharbeiten und Publizieren

Wir möchten die auch nicht behalten, sondern hochauflösend scannen.


-

- Werbung Dezent -
© 2003 / 2022 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Wiesbaden / Germany - Impressum und Telefon - DSGVO - Privatsphäre - Zum Flohmarkt