Sie sind hier : Startseite →  Magazine + Zeitschriften→  Die "Grundig Revue"→  Revue 1974-Sommer

Die Herbstausgabe der Revue 1974 für die Schweiz

Auch die Eidgenossen mit der Kaufkraft ihres Schweizer Franken sollen Grundig Geräte kaufen. Die CH Revue ist voll in Deutsch und etwas kleiner als vom normalen Format gewohnt. Vielleicht sind dort die Briefkästen auch kleiner als in Deutschland.

Diese Ausgaben hat alles, das auch die Schweizer lieben, blonde schlanke Mädels, alte Swissair Flugzeuge, trautes Haum mit südlichem Yachthafen, also alle bunten Klatschblatt Klischees wie bei uns.

Dort in der Schweiz macht der PAL-Secam Umschalter Sinn, das ist ok mit dem Blick zum Nachbarn Frankreich. Ob man jedoch mit Fernsehtruhen mit Namen Trutzenstein und Amalienburg auch Schweizer begeistern kann, na ja.

Die Schweizer haben bereits die ganz neuen Bandgeräte im Prospekt.

Das TK 545, das TK 745 und das TK 845 sind die neue Spulengeräte Linie bei Grundig, die Serie 100 und 200 und 600 hat ausgedient.

Bei den CC Recordern und Kofferradios hat sich nicht viel verändert, lediglich der Grundig Melody-Boy wird mit einer 2motorigen Privatmaschine abgebildet. Das können wir uns hier in Deutschland nocht nicht alle leisten, es kommt aber bestimmt noch. Die Kofferradio Spitzenklasse um den Grundig Satellit 2000 wurde ausgedünnt. Er steht jetzt auf einsamer Flur.

Bei den Radios fällt ein grundhäßlicher RF 510 Ph mit primitivstem Dual Billigspieler oben drauf auf. Jetzt ist das schweizer Niveau immer noch leicht höher als damals in D-West. Da muß es dem schweizer Verkaufsleiter bestimmt peinlich gewesen sein, "so etwas" anzubieten.

Im oberen Bereich finden sich nur noch der RTV820, 1020 und 1040 Quadro. Das sind aber stilistisch solch technisch verspielte Kisten, die habe ich bei uns seltenst gesehen, schon gar nicht in irgend einer Wohnung.

Dann kommen noch die Lautsprecher und das wars auf 50 Seiten.

Hinten drauf steht: Der Qulität verpflichtet

Inzwischen "seien" es laut Prospekt bereits 23 Fabriken weltweit. Doch eigentlich ist Grundig in Nürnberg / Fürth eine einzige Fabrik mit mehreren riesigen großen Hallen. Ich habe mir das bei Bayer Leverkusen und bei der BASF in Ludwigshafen angesehen, dort ist es auch nur eine Fabrik. Naja, dann zählen wir mal.

"GRUNDIG Ein Name dem Millionen vertrauen"

Hier hakt es jetzt mit den Kommata, genau wie auf der Preisliste auch.


- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt