Sie sind hier : Startseite →  Technik und Wissen→  BASF und Agfa→  BASF Bänder (196?)

Die Jahreszahl dieser Mini-Broschüre ist nicht mehr zu ermitteln. Es könnte aber Mitte der 1960er Jahre gewesen sein. In den 1970ern hatte die BASF ihr Logo geändert. Hier also die alte Version.
.

Die wichtigsten technischen Daten der verschiedenen Typen von BASF Magnetophonband

Bezeichnung LGS 52 LGS 35 PES 35 LGS 26 PES 26 PES 40
Bandart Standard Langspiel Langspiel Doppelspiel Doppelspiel Signier *°
Trägermaterial PVC PVC Polyester PVC Polyester Polyester
Bandbreite (mm) 6,25±0,05 6,25±0.05 6,25±0,05 6,25±0,05 6,25±0,05 6,25±0,05
Banddicke ( im) ca. 47 ca. 35 ca. 35 ca. 26 ca. 26
Schichtdicke ( im) ca. 13 ca. 13 ca. 13 ca. 10 ca. 10
Zulässige Stoßbel. *] (kg) 2,5 1,7 2,3 1,2 2,0 2,3
Magnetische Eigenschaften            
Koerzitivkraft (Oe) 290 290 290 290 290 290
Sättigungsremanenz (Gauß) 850 850 850 850 850 850
Rel. Remanenz (%) 75 75 75 75 75 75
Elektroakustische Eigenschaften unter den bei Heimton- geräten üblichen Bedingungen            
Empfindlichkeit *2 (dB) +1,5 +1,5 +1,5 +1,5 +1,5 4 1,5
Frequenzgang *2 (dB) +0,5 +1 +1 +2 +2 +1
Bandfluß b. Aussteuerung            
auf 5 % Klirrfakt. (mMaxw.) 550 550 550 400 400 550
Löschdämpfung (dB) > 70 > 70 > 70 > 70 > 70 > 70
Kopierdämpfung (dB) > 58 > 55 > 55 > 53 > 53 > 55

So sah das Logo der BASF nach 1945 aus.

Mann nannte das damals progressiv dynamisch, obwohl die Schriftstile überhaupt nicht zueinander passen.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt