Sie sind hier : Startseite →  Technik und Wissen→  BASF und Agfa→  Agfa FS Flyer 1954

Ein AGFA Flyer, ein 3fachgefalteter Handzettel aus 1954

Der Slogan : Mganetonband FS - Sie kennen es schon lange, nur wußten Sie das nicht ! Denn ...
.

  • ... im Rundfunk haben Sie das Agfa-Magnetonband schon oft gehört.
    Gerade bei Spitzensendungen wird das Agfa-Magne-tonband wegen seiner guten elektro - akustischen Eigenschaften bevorzugt verwendet. Sie sind ein Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrungen der Agfa in der Begußtechnik.
  • Feinste Klangschattierungen werden vom Agfa-Magnetonband FS in vollendeter Reinheit wiedergegeben.
    Überraschend ist die Naturtreue aller Aufnahmen mit dem Agfa-Magnetonband. Dank seiner hohen magnetischen Empfindlichkeit meistert es die ganze Tonskala vom zartesten Piano bis zum kräftigsten Fortissimo.
  • Eine hauchdünne Magnetitschicht von nur 0,012 mm ...
    ... wird bei der Fabrikation gleichmäßig auf den Schichtträger aus Azetylzellulose aufgetragen. Auf das Wort „gleichmäßig" kommt es an, denn neben vielen anderen Vorzügen hat vor allem die gleichmäßige Qualität den Weltruf der Agfa-Erzeugnisse begründet.
  • Ein Stab von Chemikern und Physikern ...
    ... überwacht in den chemischen und physikaliscnen Laboratorien der Agfa in Leverkusen die Produktion. Kein Band verläßt die Fabrik, ohne auf Herz und Nieren geprüft worden zu sein.

.
Darum:
Wo immer Sie sich ein Agfa-Magnetonband kaufen - eins ist so gut wie das andere!

Die Vorteile

.

  • Interessante Rundfunksendungen können Sie auf dem Agfa-Magnetonband FS aufnehmen und beliebig oft im eigenen Heim, im Familien- und Bekanntenkreis wiedergeben.
  • Viele werden das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und ihr Magneton-Gerät auch als Diktierapparat verwenden.
  • Beschwingte Tanzweisen, zündende Schlager gibt das Agfa-Magnetonband in solcher Vollendung wieder, daß ein geschultes Ohr kaum zwischen Original und Wiedergabe zu unterscheiden vermag.
  • Wenn Sie über Mikrophon Aufnahmen von Ihren Familienangehörigen machen, halten Sie bitte einen Abstand zum Mikrophon von etwa 30 bis 50 cm ein.
  • Die neue Agfa-Magnetonspule erleichtert das Einlegen. Zum Einklemmen des Bandendes Feder zurückdrücken und Band einfädeln.
  • Auch das Kleben des Agfa-Magnetonbandes ist einfach. Man legt die schräg abgeschnittenen Bandenden mit der Schichtseite nach unten in die Klebeschiene und drückt ein Stück Klebeband auf.

.

Der Name Agfa bürgt für Qualität

In fünf Erdteilen spricht man von Meisterleistungen auf Agfa-Filmen. Genau so wie es beim Photographieren vor allem auf den Film ankommt, hängt die Güte Ihrer Magneton-Aufnahmen von der Qualität des Bandes ab.

Verlangen Sie deshalb stets das Agfa-Magnetonband FS ...
... mit dem weltbekannten Agfa-Rhombus, dem Gütezeichen für höchste Leistungen.

Das Agfa-Magnetonband läßt sich beliebig oft benutzen.
Wenn Ihnen eine Aufnahme nicht gefällt, können Sie die Aufnahme „löschen" und das Band neu verwenden

Das Agfa-Magnetonband FS wird in folgenden Ausführungen geliefert:
.

  • 1. 700m auf 100mm Spulenkern.
  • Spieldauer ca. 2 Stunden (Doppelspur, 19cm/sec).
  • 2. 350m auf KunststofFspule mit grünem bzw. rotem Vorlaufband.
  • Spieldauer ca. 1 Stunde (Doppelspur, 19cm/sec), ca. 2 Stunden (Doppelspur, 9,5cm/sec).
  • 3. 180m auf KunststofFspule mit grünem bzw. rotem Vorlaufband.
  • Spieldauer ca. 1/2 Stunde (Doppelspur, 19cm/sec), 1 Stunde (Doppelspur, 9,5cm/sec).

.
Ferner liefert die Agfa:
.

  1. Agfa-Magneton- Vorlaufband in den Farben weiß, grün und rot. Länge 50m auf Pappkern.
  2. Agfa-Magneton-Klebeband, - Länge 25 m.
  3. Agfa-Magneton-Klebeschiene, das Hilfsmittel für spielend leichtes Kleben.

.

Die technischen Daten des Agfa-Magnetonbandes FS:

Empfindlichkeit : Das Agfa-Magnetonband „FS" für Bandgeschwindigkeiten von 19 und 9,5cm/sec hat eine Empfindlichkeit von +14 +1db für 1 kHz, gemessen bei 76,2 cm/sec optimaler Vormagnetisierung und bezogen auf das Rundfunknormalband (+0db).

Die Empfindlichkeit ist ein Maß für die bei festgelegtem Aufsprechstrom am Hörkopf abgegebene Spannung (Lautstärke). Bei sonst gleichen Verhältnissen gibt also das empfindlichere Band die höhere Lautstärke.

Frequenzgang : Das Verhältnis der Empfindlichkeiten eines Bandes bei 1 kHz und 10 kHz ist ein Maß für die Wiedergabe hoher Töne (Frequenzen) und wird als Frequenzgang bezeichnet. Das Agfa-Magnetonband „FS" hat einen Frequenzgang von mindestens +5db.

Klirrfaktor: Der Klirrfaktor ist kleiner als 0,5%, gemessen als Anteil der 3. Harmonischen (3 kHz) von 1 kHz. Der niedrige Klirrfaktor des „FS"-Bandes gewährleistet also eine besonders gute, verzerrungsfreie Wiedergabe.

Modulationsrauschen : 30db. Diese Zahl ist ein Maß für das Grundgeräusch des Bandes unter definierten Meßbedingungen und ist nicht mit der Ruhedynamik, die beim „FS"-Band größer als 65db ist, zu verwechseln.

AGFA AKTIENGESELLSCHAFT FÜR PHOTOFABRIKATION
ABT. MAGNETON-VERKAUF LEVERKUSEN - BAYERWERK

.

- Werbung Dezent -
© 2001/2017 - Copyright by Dipl. Ing. Gert Redlich - Germany - Wiesbaden - Impressum und Museums-Telefon - zur RDE-Seite - NEU : Zum Flohmarkt